Archiv der Kategorie: Technik

Zweitakt-Tuning: Boost Bottle – Tips & Tricks

Warum eine Boost Bottle?

Warum sollte man an einem Zweitaktmotor eine Boost Bottle verbauen? Im Bereich Zweitaktmotoren kann es passieren, dass im Teillastbereich sogenanntes Schieberruckeln auftritt. Der Motor fängt an zu überfetten und nimmt schlechter Gas an. Das liegt daran, dass der Motor die zur Verfügung gestellte Menge an Treibstoff-Luft-Gemisch nicht benötigt. Weiterlesen

Berechnung Sehnenmaß Auslassbreite im Verhältnis zu Zylinderdurchmesser

Berechnung Sehnenmaß, Zylinder, Malossi 210, Auslass

Das Sehnenmaß des Auslasses bezeichnet die direkte Entfernung zwischen den zwei Punkten an der breitesten Stelle des Auslasses. (Foto: Ralf Peters)

Berechnung Sehnenmaß? Warum?

In diesem Beitrag befassen wir uns ein wenig mit der Berechnung Sehnenmaß im Verhältnis zum Durchmesser des Zylinders. Keine Bange.  Das wird nicht so viel Mathe. Also dran bleiben. Weiterlesen

Vespa Motorgehäuse: Funktion und Aufbau

Vespa Motorgehäuse

Motor in einer Vespa P200E als Schnittmodell mit den jeweiligen Bauteilen wie Kubelwelle, Kolben, Zylinder, Zylinderkopf, Vergaser, Zündung etc.

In diesem Beitrag wollen wir uns mit dem Aufbau und den technischen Funktionen eines Vespa Motorgehäuses beschäftigen. Die hier dargestellten Fotoaufnahmen und Textinformationen beziehen sich auf Largeframe Motoren, jedoch gilt das Grundlagenwissen auch für Smallframemotoren wie auch Wideframemotoren. Ein Motorgehäuse ist das Fundament eines Vespamotors. Ein technisch makelloser Zustand des Motorgehäuses ist eine der wesentlichen Grundvorraussetzungen für einen nachhaltig schadenfrei laufenden Vespa Motors

Vespa Motorgehäuse  – Fundament für viele Bauteile

Im und am Vespa Motorgehäuse verbaut sind folgende Teile:

Vespa Motorgehäuse: Vor- und Nachteile

Der Vorteil einer Vespa gegenüber einem Motorrad ist der direkte Antrieb. Das bedeutet, dass der Motor in seiner Bemaßung sehr kompakt bleibt. Es wird keine Antriebs-Kette benötigt. Zudem ist der Motor sehr gut über die rechte Seitenhaube zugänglich und es können Wartungs- und Einstellarbeiten durchgeführt werden. Man kommt sehr gut an die Zündkerze und an die Zündungsbauteile. Auch der Vergaser ist sehr gut zugänglich. Relativ gut kommt man auch noch an die Hinterradbremse und an die Kupplung.

Ein Nachteil dieser Konstruktion ist eine sehr starke Rechtsverlagerung des Schwerpunktes in Fahrtrichtung im Vespa Rahmen. Etwas Abhilfe und Ausgleich schafft die Montage eines Reserverades auf der linken Seite des Rahmens. Wartungsarbeiten am Getriebe sind schon schwieriger. Der Motor muss auf jeden Fall gespalten werden.

Vespa Motorgehäuse

Gespaltenes Motorgehäuse ohne zusätzliche Bauteile.

Vespa Motor spalten – Vorbereitung

Bevor man einen Vespa Motor spaltet, weil eine grundlegende Revision anliegt, sollte man diesen Motor mit einem Dampfstrahlreiniger gründlig vorreinigen. Im Laufe der Zeit bilden sich auf dem Vespa Motor Ablagerungen, die aus Öl und Dreck bestehen. Diese würden beim Spalten der Motorhälften in den Motorgehäuseraum fallen und Lager und Dichtungen verschmutzen. Das hat zur Folge, dass die Lebensdauer dieser und anderer Bauteile sinken kann.